Kontrast umschalten

Barrierefreiheit

Leichte Sprache

Suche
Close this search box.

Trinkwasser in Beilstein

Härtegrad und Zusatzstoffe

Beilstein bezieht sein Trinkwasser aus eigenen Quellen und Tiefbrunnen; im Versorgungsgebiet Beilstein-West und im Stadtkern wird zusätzlich Trinkwasser von der Landeswasserversorgung bezogen.

Zur Wasseraufbereitung wird Ozon für die Oxidation eingesetzt. Calciumhydroxid wird aus natürlichem Kalkstein gewonnen und dem Wasser zur Enthärtung zugesetzt. Es fällt mit einem Teil des natürlichen Kalkgehalts wieder aus.

Chlordioxid dient zur Desinfektion des Trinkwassers und Natriumorthophosphat zur Korrosionshemmung. Auch dem Eigenwasser der Stadt (Beilstein Ost, Schmidhausen, Jettenbach, Gagernberg) wird Chlorbleichlauge zugesetzt. Im gesamten Stadtgebiet liegt das Wasser im Härtebereich „Hart“. (Barrierefreiheit herstellen)
Wassertabelle

Weitere Informationen zur Trinkwasseranalyse erhalten Sie unter:

https://www.lw-online.de/trinkwasser/qualitaet/trinkwasseranalyse

Im Falle eines Notfalles außerhalb der Rathausöffnungszeiten wenden Sie sich bitte an: 07131/994330 

Kontakt:

Sollten Sie noch Fragen haben, erteilen wir Ihnen gerne Auskunft:

Wassermeister der Stadt Beilstein

Kämmerei der Stadt Beilstein