Kontrast umschalten

Barrierefreiheit

Leichte Sprache

Suche
Close this search box.

Schmidhausen

Im Detail

Schmidhausen liegt nord-östlich von Beilstein und wurde mit seinen Weilern Billensbach, Gagernberg, Jettenbach, Kaisersbach, Klingen und Maad 1971 nach Beilstein eingemeindet. Vorher war es eine selbständige Gemeinde mit etwa 650 Einwohnern. Verwaltungsmäßig, kirchlich und schulisch mit Gronau (gehört heute zu Oberstenfeld, Landkreis Ludwigsburg) verbunden.

 

Schmidhausen ist erst seit 1805 bei Württemberg, vorher war es bei der Grafschaft Löwenstein-Wertheim-Freundenberg unter württembergischer Oberhoheit. Als Grenze trennte 300 Jahre der Landgraben Schmidhausen von Beilstein. Heute sind Schmidhausen und Beilstein räumlich zusammengewachsen. Sehenswert in Schmidhausen sind das Rathaus und die Mühle.