JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Volltextsuche

Gemeinde Aktuell

Autor: Irina Baumbusch
Artikel vom 30.11.2020

Verbandsversammlung der VHS Unterland: Beilstein wird 37. Zweckverbandsmitglied. Ab 2022 heißt es dann „VHS Unterland in Beilstein“

Beilstein wird 37. Zweckverbandsmitglied der VHS-Unterland

Was ist genau beschlossen worden?

Wie die Heilbronner Stimme am 28.10. berichtete, hat der Gemeinderat der Stadt Beilstein in seiner Sitzung am 20.10.2020 den Beschluss gefasst, die Selbständigkeit der VHS Beilstein aufzugeben und sich der VHS Unterland anzuschließen. Inzwischen beantragte die Stadt Beilstein die Aufnahme in den Zweckverband VHS Unterland zum 01.01.2022, und die Verbandsversammlung der VHS Unterland hat am 18.11.2020 einstimmig positiv über diesen Antrag beschlossen. Ab 2022 ist Beilstein dann die 37. Mitgliedskommune. Patrick Holl, Bürgermeister von Beilstein, Thomas Csaszar, Bürgermeister von Brackenheim und Vorsitzender des Zweckverbands VHS Unterland, Susanne Kohler, aktuelle Leiterin der VHS Beilstein, und Loana Huth, Direktorin der VHS Unterland, freuen sich sehr über diese zukunftsweisende Entscheidung.

Wie geht es weiter?

Im Jahr 2021 bleibt zunächst alles beim Alten: Frau Susanne Kohler wird in bewährter Weise die VHS Beilstein leiten, bis zu ihrem Eintritt in den Ruhestand zum Jahreswechsel 2021/2022. Die organisatorischen Regelungen für die Zeit danach werden von der Geschäftsstelle der VHS Unterland in Absprache mit dem Verbandsvorsitzenden und der Stadt Beilstein koordiniert. Im Zuge der Eingliederung von Beilstein in die VHS Unterland wird im Laufe des Jahres 2021 eine Außenstellenleitung gesucht, die zum Zwecke der Einarbeitung eine Übergangszeit mit Frau Kohler haben wird. Getreu dem Motto der VHS Unterland – „am besten am Ort“ – finden die VHS-Kurse auch ab 2022 selbstverständlich weiterhin in Beilstein statt. Die neue Außenstellenleitung wird diese Kurse planen und betreuen und als Ansprechpartner*in zur Verfügung stehen. Sie wird vom Zweckverband VHS Unterland im Benehmen mit der Stadt eingestellt, und sollte nach Möglichkeit am Ort wohnen, um eine optimale Kursbetreuung zu gewährleisten. Bei der Programmgestaltung handelt sie im Rahmen der Vorgaben des Zweckverbands und zugleich orientiert am Bedarf der Stadt Beilstein und ihrer Bürger*innen.

Welche Vorteile bietet der Beitritt?

  • Kontinuität des Bewährten Die sehr erfolgreiche Arbeit von Frau Kohler kann fortgesetzt werden, die Dozent*innen und Teilnehmer*innen können weiterhin an einem VHS-Weiterbildungszentrum vor Ort mitwirken und davon profitieren.
  • Qualitätszertifikat und umfassendes Weiterbildungsangebot Beilstein tritt einem zertifizierten Zweckverband mit einem alle Programmbereiche umfassenden Weiterbildungsangebot bei: Das Programm der VHS Unterland mit über 2.000 Kursen pro Semester reicht von allgemeinbildenden und kulturellen Angeboten, über die gesundheitliche und sprachliche Weiterbildung, bis hin zu IT-Kursen und der beruflichen Bildung. Damit werden auch die Anforderungen aus dem Weiterbildungsgesetz und dem VHS-Landesverband erfüllt.
  • Synergieeffekte Die Abbuchung von Teilnehmerentgelten, die Überweisung von Dozentenhonoraren, die Abrechnung von Landeszuschüssen, die jährlich zu erstellende Statistik, u.v.m. werden zentral von der Geschäftsstelle der VHS Unterland mit Sitz in Heilbronn vorgenommen. Dadurch können diese Prozesse noch effizienter bearbeitet werden.
  • Modernität Die VHS Unterland veröffentlicht ihr Kursangebot in einem semesterweise erscheinenden Programmheft und auf der Internetseite www.vhs-unterland.de in modernem Erscheinungsbild mit der Möglichkeit, Kurse direkt online zu buchen, einem Teilnehmer- und Dozenten-Login etc. So finden VHS-Interessierte eine bedienerfreundliche Oberfläche vor.