JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Volltextsuche

Annasee

In Beilstein

Annasee
Annasee

Der Annasee ist ein natürlicher See über undurchlässigem Lettenboden. Sein Wasser erhält er aus dem ihn umgebenden Stadtwald. Seit jeher zählen er und der umgebende Wald zum Besitz der Stadt Beilstein. Im 19. Jahrhundert wurde der See auch als Tannensee bezeichnet, die genauen Gründe dafür sind jedoch unbekannt. Geografisch liegt der Annasee ungefähr drei Kilometer nordöstlich von Beilstein, nördlich des Weilers Gagernberg, im Beilsteiner Stadtwald.

Er ist Anziehungspunkt für Wanderer und Radfahrer, welche durch Bänke und Feuerstellen zum Verweilen am Annasee eingeladen werden. 1951 wurde der See als geschützter Landschaftsteil in die Landschaftsschutzkarte eingetragen. Das Fischwasser des Sees ist seit langer Zeit an den Fischereiverein Heilbronn-Sontheim verpachtet.