JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Volltextsuche

Infos zum Coronavirus

Erstimpfung ohne Termin im KIZ Ilsfeld

Das Kreisimpfzentrum (KIZ) in Ilsfeld-Auenstein bietet an den kommenden Wochenenden weitere Möglichkeiten für Erstimpfungen ohne Terminvereinbarung an. An folgenden Tagen können Impfwillige auch ohne Termin nach Ilsfeld kommen:

-       Freitag, 30. Juli, von 14 bis 20 Uhr

-       Samstag, 31. Juli, von 9 bis 14 Uhr

-       Sonntag, 1. August, von 14 bis 20 Uhr

Impfberechtigt sind alle Personen ab 12 Jahren. Geimpft wird mit den Impfstoffen BioNTech sowie Johnson & Johnson (ab 18 Jahren). Bei einer Impfung mit Johnson & Johnson ist nur eine Impfung notwendig.

Mitzubringen ist ein Ausweisdokument, die Versichertenkarte und - falls vorhanden - der Impfausweis. Der Termin für die Zweitimpfung bei der Impfung mit BioNTech wird direkt vor Ort vereinbart.

Das Impfangebot gilt nur solange der Vorrat reicht. Sollte aufgrund des hohen Andrangs eine Impfung nicht am gleichen Tag durchgeführt werden können, erhalten die Personen auf Wunsch einen Ersatztermin. Wer Wartezeiten vermeiden möchte, kann über die landesweite Hotline 116 117 oder online unter www.impfterminservice.de auch einen Termin vereinbaren.

Hinweis: Das Angebot gilt nicht für vorgezogene Zweitimpfungen.  Wer die Zweitimpfung im KIZ Ilsfeld erhalten möchte, kann über die Internetseite des Landkreises Heilbronn unter www.landkreis-heilbronn.de/kreisimpfzentrum  einen Termin vereinbaren.

Verschärfte Regelungen im Landkreis Heilbronn ab Montag, 02. August 2021

CREATOR: gd-jpeg v1.0 (using IJG JPEG v62), quality = 90

Nachdem die 7-Tage-Inzidenz im Landkreis Heilbronn seit Mittwoch, 28. Juli 2021, an fünf Tagen in Folge den Wert von 10 überschritten hat, gelten ab Montag, 2. August 2021, wieder die verschärften Regelungen der Inzidenzstufe 2. Die entsprechende Allgemeinverfügung wurde auf der Internetseite des Landkreises unter www.landkreis-heilbronn.de/amtliche-bekanntmachungen  veröffentlicht.

Damit sind ab Montag private Treffen nur noch mit maximal 15 Personen aus vier Haushalten erlaubt, Geimpfte und Genesene sind weiterhin ausgenommen und zählen nicht als „weitere Person“. Kinder dieser Haushalte und bis zu 5 weitere Kinder bis einschließlich 13 Jahre zählen ebenfalls nicht zur Personenzahl dazu.

Auch für private Veranstaltungen wie Hochzeiten oder Geburtstagsfeiern gibt es Verschärfungen. Im Freien sind Feiern mit maximal 200 Personen erlaubt, ein negativer Corona-Schnelltest bzw. Genesenen- oder Impfnachweis ist nicht erforderlich. Bei privaten Veranstaltungen in geschlossenen Räumen dürfen ebenfalls maximal 200 Personen teilnehmen, allerdings müssen dann alle Gäste einen negativen Corona-Schnelltest, einen Genesenen- oder Geimpften-Nachweis haben.

In der Gastronomie ist ab Mittwoch das Rauchen in geschlossenen Räumen nicht mehr erlaubt, weitere Einschränkungen gibt es nicht.

Sollte die Inzidenz an fünf aufeinanderfolgenden Tagen erneut unter 10 liegen, treten wieder die Lockerungen der Inzidenzstufe 1 in Kraft.

Die oben genannten und alle weiteren Regelungen der Inzidenzstufe 2 finden sich im Stufenplan des Landes Baden-Württemberg unter www.baden-wuerttemberg.de  oder www.landkreis-heilbronn.de/coronavirus . Das Land hat außerdem umfangreiche FAQs zur aktuellen Corona-Verordnung veröffentlich: https://www.baden-wuerttemberg.de/de/service/aktuelle-infos-zu-corona/faq-corona-verordnung/ .

Testungen im kommunalen Testzentrum im Hallenbad Beilstein

Seit 08.03.2021 gibt es für alle Bürger die Möglichkeit, in Beilstein einen Antigen-Schnelltest auf SARS-CoV-2 durchführen zu lassen.

Wir freuen uns, dass das Team der Burg-Apotheke Beilstein das Personal zur Verfügung stellen konnte und die Stadt Beilstein in Zusammenarbeit mit der Burg-Apotheke den Bürgern das Testangebot vor Ort machen kann. Jeder Bürger ist berechtigt, mindestens ein Mal pro Woche einen Antigen-Schnelltest über einen Nasen-Rachenabstrich durchführen zu lassen. Das Testergebnis wird nach 15 – 30 Minuten per E-Mail übermittelt.

Bitte beachten Sie: für die Testung müssen Sie vorab einen Termin buchen. Unter www.burg-apotheke-beilstein.de oder www.beilstein-testet.de finden Sie weitere Informationen sowie einen Link zum Terminkalender. Bitte wählen Sie einen freien Termin aus und klicken Sie auf „Buchen“. Danach geben Sie Ihre persönlichen Daten ein. Die Testungen werden im VHS-Raum, den Sie über den Eingang zum Hallenbad erreichen, durchgeführt. Anschrift: Albert-Einstein-Straße 20, 71717 Beilstein.

Wenn Sie Fragen haben oder bei der Terminbuchung Unterstützung benötigen, helfen wir Ihnen gerne weiter.
07062 263-0 (Frau Volz oder Frau Günther)

 

Die Testzeiten für die Teststation der Burg Apotheke Beilstein im Hallenbad Beilstein sind wie folgt:

Montag bis Freitag: 8:00 - 12:30 Uhr und 14:30 - 18:00 Uhr

Samstag: 8:00 - 12:30 Uhr

Sonntag: 9:00 - 14:00 Uhr

 

 

Mobile Testungen (Hochzeiten, Feiern, etc)

Rathaus seit 01.07.2021 vormittags wieder geöffnet

Die sinkenden Infektionszahlen bieten der Stadtverwaltung wieder die Möglichkeit, das Rathaus für den Publikumsverkehr zu öffnen. Ab 01.07.2021 ist der Zutritt vormittags ohne eine vorherige Terminvereinbarung möglich.

In den Nachmittagssprechzeiten müssen weiterhin Termine mit den zuständigen Sachbearbeitern vereinbart werden. Nach Absprache mit den Mitarbeitern sind Termine auch außerhalb der bekannten Öffnungszeiten denkbar. Kommen Sie einfach auf uns zu.

Bitte beachten Sie die Abstands- und Hygieneregeln. Zudem gilt weiterhin die Pflicht zum Tragen einer medizinischen oder einer FFP2-Maske. 

Corona-Verordnung des Landes in der ab 7. Juni 2021 gültigen Fassung

Die Landesregierung hat ihre Rechtsverordnung über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus (Corona-Verordnung) erneut geändert. Die Änderungen treten am 7. Juni 2021 in Kraft.

 

Die Regelungen der Corona-Verordnung auf einen Blick - ab dem 7. Juni 2021 (pdf-Datei)

Die wichtigsten Fragen und Antworten zu den Änderungen der Corona-Verordnung, den Ausgangsbeschränkungen, zur aktuellen Corona-Verordnung und zur Maskenpflicht finden Sie auf der Internetseite des Landes Baden-Württemberg.

Reisen und Quarantäneauflagen

Die Corona-Verordnung Einreise-Quarantäne des Landes Baden-Württemberg wurde zum 13. Mai 2021 aufgehoben. Hier gelten nun bundeseinheitliche Regelungen.

Eine regelmäßig aktualisierte Liste der Risikogebiete, Virusvarianten-Gebiete sowie Hochinzidenzgebiete finden Reisende auf der Internetseite des Robert Koch-Instituts (RKI).

Corona-Verordnung Absonderung ab 11.01.2021

Seit 11.01.2021 gilt in Baden-Württemberg die neue Corona-Verordnung Absonderung. Danach müssen sich Personen, die mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 infiziert sind oder sein könnten – das sind Krankheitsverdächtige, positiv getestete Personen und deren Haushaltsangehörige sowie die jeweiligen engen Kontaktpersonen der Kategorie I – zum Schutz ihrer Mitmenschen in häusliche Quarantäne begeben. Sie sollten sich also sofort und ohne Umwege nach Hause oder eine andere geeignete Unterkunft begeben und dort möglichst keinen Besuch empfangen. Die Verordnung enthält einheitliche Regelungen für Baden-Württemberg, wonach sich die genannten Personen sofort und ohne weitere Anordnung der örtlich zuständigen Behörde selbständig in Quarantäne begeben müssen. Dadurch sollen mögliche weitere Ansteckungen oder Übertragungen besser verhindert sowie eine Entlastung der Gesundheitsämter erreicht werden.

Antworten auf häufige Fragen zur Corona-Verordnung Absonderung sind auf der Homepage des Landes Baden-Württemberg unter https://www.baden-wuerttemberg.de abrufbar.

Aktuelle Situation im Landkreis Heilbronn und Baden-Württemberg

Aktuelle Entwicklungen zu den Infektionszahlen für alle Landkreise in Baden-Württemberg veröffentlicht das Ministerium für Soziales und Integration auf seiner Homepage.

Das Landratsamt Heilbronn veröffentlicht unter http://www.landkreis-heilbronn.de/coronakarte die Gesamtzahl der bestätigten Fälle im Landkreis, die Anzahl der aktiv Infizierten, der Genesenen, der Verstorbenen sowie die 7-Tages-Inzidenz. Zudem bildet eine Karte die bisher bestätigten Fälle der einzelnen Kommunen ab.

Bitte beachten Sie: Die Übersicht wird in der Regel Montag bis Freitag am späten Nachmittag aktualisiert. Aufgrund der Melde- und Übermittlungswege zwischen den verschiedenen Behörden stimmen die Zahlen aus dem Dashboard des Landkreises Heilbronn nicht immer exakt mit den Zahlen des Landesgesundheitsamts, Sozialministeriums oder des Robert Koch-Instituts überein. Auch die den Kommunen über Rescuetrack gemeldeten Zahlen können hiervon abweichen.

 

 

Schema zur Selbsteinschätzung zum Infektionsrisiko und zur Einstufung als Kontaktperson

Schema zur Selbsteinschätzung

Kindertagesstätten

Die Landesregierung hat entschieden, dass die Regelungen zum Betrieb der Schulen, Kindertageseinrichtungen und Kindertagespflege unter Pandemiebedingungen wieder weitestgehend in die Corona-Verordnungen des Kultusministeriums überführt werden. Daher finden Sie die für den Betrieb der Kindertageseinrichtungen und der Kindertagespflege wesentlichen Bestimmungen künftig in der Corona-Verordnung Kita, deren Neufassung am 7. Juni 2021 in Kraft tritt und die Sie unter www.km-bw.de abrufen können.

Fragen zu den Kindergärten und der Kinderkrippe beantwortet Ihnen Frau Rabe (07062 263-14). Informationen zur Grundschule können Sie auf deren Homepage abrufen.

Schulen

Der Betrieb der Schulen wird zukünftig umfassend in einer eigenen Ressort-Verordnung Schule geregelt.

Langhansschule & Kernzeitenbetreuung
Informationen zur Langhansschule und Kernzeitenbetreuung können Sie auf deren Homepage abrufen.

Herzog-Christoph-Gymnasium
Informationen zum Herzog-Christoph-Gymnasium können Sie auf dessen Homepage abrufen.

Religiöse Veranstaltungen und Bestattungen

Regelungen und Erläuterungen zu Gottesdiensten, weiteren religiösen Veranstaltungen und Bestattungen finden Sie auf der Internetseite des Kultusministeriums Baden-Württemberg.

Besuche bei Alters- und Ehejubilaren

Die Besuche durch den Bürgermeister finden bis auf Weiteres nicht statt.

Einkaufsservice für Menschen mit Unterstützungsbedarf

Menschen mit Unterstützungsbedarf werden nicht alleine gelassen. Verschiedene Vereine und Bürger schließen sich zusammen und bieten Nachbarschaftshilfe, Einkaufs- und Botengänge an. Der nachfolgenden Übersicht über die Hilfsangebote und Koordinierungsstellen in Beilstein können Sie die Details entnehmen: 

#nachbarschaftschallenge der CVJM Beilstein
Den Versorgungsservice der CVJM Beilstein erreichen Sie unter der Nummer 07062 6629413 bei Familie Bühler.

Einkaufshilfe für gefährdete Menschen von der Christlichen Pfadfinderschaft Deutschlands e.V. Ortsring Beilstein
Unter der Hotline 0157/30700789 und per Mail nehmen die Pfadfinder von Montag bis Samstag 9 Uhr bis 18 Uhr verschiedene Aufträge (Einkaufsservice, Botendienste, etc.) entgegen.

Nachbarschaftshilfe der Ditib Selimiye Jugend
Unter der Hotline 0151/50745261 und 0176/22139778 ist die Nachbarschaftshilfe der Ditib Selimiye Jugend zu erreichen.

Die Einkaufshelfer
Bürgerinnen und Bürger aus Beilstein und Oberstenfeld haben sich zu einer freien Gruppe zusammengefunden und bieten ihre Hilfe an unter der Hotline 0172/9570414 und auf Facebook "Die Einkaufshelfer".

Hilfsgruppe - Ibrahim Albakkar
Die Hilfsgruppe bietet unter der Hotline 0157/34535828 einen Einkaufsdienst an.

Einen herzlichen Dank an alle Beteiligten für die tolle Mithilfe!

Entschädigungs- und Unterstützungsregelungen

 

 

Das Wirtschaftsministerium hat ein Merkblatt für Unternehmen herausgegeben, das einen Überblick über Ansprechpartner und Unterstützungsangebote für Unternehmen gibt. Es wird laufend aktualisiert. Alle aktuellen Unterlagen und weitere Informationen finden Sie auf der Homepage des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg

Das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg hat ein Soforthilfeprogramm aufgelegt, weitere Informationen gibt es hier.

Unternehmen, die sich über die bereitstehenden Hilfsangebote informieren wollen, können sich telefonisch oder per E-Mail an die Hotline der L-Bank-Wirtschaftsförderung wenden.

Kontakt:
Wirtschaftsförderung L-Bank
0711 122-2345
wirtschaftsfoerderung(at)l-bank.de

Auch die IHK Heilbronn-Franken ist Ansprechpartner bei finanziellen Fragen.

Kontakt:
IHK Heilbronn-Franken
07131 9677-111
www.heilbronn.ihk.de

 

 

 

Weitere Informationen

Antworten auf alle wichtigen Fragen finden Sie hier:

 

Bei Fragen zum Thema Coronavirus ist die gemeinsame Hotline der SLK-Kliniken sowie der Gesundheitsämter der Stadt und des Landkreises Heilbronn täglich zwischen 8.00 Uhr und 20.00 Uhr unter 07131-4933333 erreichbar.