JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Volltextsuche

Gemeinde Aktuell

Autor: Irina Baumbusch
Artikel vom 24.07.2020

Regelungen zur Quarantäne bei Einreise nach Baden-Württemberg

Durch die Zunahme des Reiseverkehrs und zum Beginn der Sommerferien steigt das Infektionsrisiko. Deshalb hat das Land Baden-Württemberg eine Verordnung zur Quarantäne bei Einreise nach Baden-Württemberg erlassen. Die Regelungen der Corona-Verordnung Einreise-Quarantäne gelten bis einschließlich 31. August 2020.

Personen, die sich in einem Risikogebiet aufgehalten haben und wieder (auch über Umwege) nach Baden-Württemberg einreisen, müssen sich für 14 Tage in häusliche Quarantäne begeben. Dies ist zusätzlich der zuständigen Behörde zu melden.

Die aktuellen Risikogebiete finden Sie auf der Homepage des Sozialministeriums

In der Regel sind dies Länder, in denen es in den letzten sieben Tagen mehr als 50 Neuinfizierte pro 100.000 Einwohner gab.

Weitere Informationen zu COVID-19-Indizien in Europa erhalten Sie auf der Homepage des Robert-Koch-Instituts.  

Betroffene müssen darüber hinaus direkt nach ihrer Rückkehr Kontakt mit der Ortspolizeibehörde aufnehmen. Bei einem Verstoß gegen die Quarantäne-Auflagen drohen nach dem Infektionsschutzgesetz erhebliche Bußgelder.

Bitte beachten Sie unbedingt: Arbeitnehmer, die ihren Urlaub gezielt in einem Risikogebiet verbringen (d.h. bei denen bei Urlaubsantritt feststeht, dass ihr Reiseziel vom Robert-Koch-Institut als Risikogebiet ausgewiesen ist) und die sich nach ihrer Urlaubsrückkehr für 14 Tage in häusliche Quarantäne absondern müssen, haben keinen Anspruch gegen den Arbeitgeber auf Lohnfortzahlung.